Suche

Suche
Alpha60 Logo

Lars von Trier

* 30.04.1956

Info

Der dänische Regisseur gilt als eine der bedeutendsten Künstler seines Landes und als Wegbereiter für die Widerbelebung des skandinavischen Films. Er war Mitbegründer des "Dogma 95"-Manifests, dass die Abkehr vom technischen Schnickschnack hin zur Story fördern sollte.
Dabei war sein erster großer Erfolg noch wesentlich kommerziellerer Natur: aufmerksam wurde auf ihn man außerhalb seiner Heimat durch das Video zu Laid Backs 90er Hit "Bakerman". Da hatte von Trier mit der "Europa"-Trilogie bereits seine erste Filmreihe beendet. Ein Format, das er zu lieben scheint, denn auch "Dogville" und "Manderlay" sind Teile einer geplanten Trilogie mit dem Fokus auf Amerika. Mit einer weiteren Serie wurde von Trier bekannt und oft mit David Lynch verglichen, da sein TV-Mehrteiler "Hospital der Geister" ähnlich kryptisch wie Lynchs "Twin Peaks" erscheint.
In seiner Karriere hat von Trier immer die Herausforderung gesucht und es sich und seinem Publikum nie leicht gemacht – und auch seine Schauspieler verschont er scheinbar nicht, wenn man den Aussagen von Björk, seiner Hauptdarstellerin in "[[Dancer in the dark]]" glauben darf. Lohn war die Goldene Palme in Cannes, wo von Trier mit seinen Filmen ein gern gesehener Gast ist. 1992 gründete er mit dem Produzenten Peter Aalbæk Jensen die Produktionsfirma Zentropa.

Awards

Regie

Drehbuch

Schauspiel

Stimme

Produzent

Auftritt

Kamera

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb